Ball-Sport-Club 1985 Flörsheim am Main e.V.

Neueste Einträge im Forum:

Neueste Fotos im Fotoalbum:

BildBildBildBildBildBildBildBild

6. Tag des Schnupperkurses (19 Fotos)


Sonntag, 05.09.2021

Badminton: Dreimal Podium für BSC‘ler bei Bezirksmeisterschaft

Damendoppel
Damendoppel - Katrin Remsperger und Natascha Götz erzielten den zweiten Platz
bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft in Wiesbaden.
Herrendoppel
Herrendoppel - Constantin Metzler und Sue Ho Soon bewiesen Willensstärke im Spiel um Platz 3
und bezwangen die Gegner aus Camberg in drei Sätzen, nachdem sie sich im Halbfinale nur knapp den
späteren Bezirksmeistern aus Eltville geschlagen geben mussten.
Mixed
Mixed - Sue Ho Soon und Katrin Remsperger verloren erst im Finale in drei Sätzen
denkbar knapp und konnten den Vizemeistertitel erringen.
Constantin Metzler und Alexandra Kerling mussten sich im Spiel um Platz 3 geschlagen geben,
sicherten sich aber einen tollen vierten Platz für den Ball-Sport-Club.

 


Montag, 23.08.2021

Allgemeines: Wichtige Informationen zum Trainingsbetrieb

Wegen steigender Inzidenzwerte verschärft der Main-Taunus.Kreis ab dem morgigen Dienstag die Corona-Regeln. Für unser Training bedeutet dies, dass nur noch geimpfte, genesene oder getestete am Trainingsbetrieb teilnehmen dürfen.

Gültig sind sowohl Nachweise in Papierform (z. B. Impfpass) als auch in digitaler Form (z. B. digitaler Impfpass oder Testzertifikat per Corona-Warn-App). Für Kinder bis zum Schuleintritt müssen keine Nachweise erbracht werden.

      Logo Google Play Store  

 


Dienstag, 06.07.2021

Tischtennis: Flörsheimerin auf Platz 6 der Hessenrangliste

Jasmin Elsenheimer
Mit viel Spaß und Talent bei der Sache
Jasmin Elsenheimer, BSC Flörsheim

Vor rund zwei Wochen wurde Jasmin Elsenheimer zehn Jahre jung. Sie begann im Jahr 2019 mit Tischtennisspielen beim Ball-Sport-Club Flörsheim in einem Schnupperkurs. Sie besucht regelmäßig das Training und auch in der Freizeit spielt sie gerne Tischtennis mit ihrem Vater oder der Schwester Djamila, ebenfalls Mitglied beim BSC.

Am vergangenen Samstag war es dann soweit. Aufgrund ihrer sehr guten Leistungen während der letzten Verbandsrunde, die leider coronabedingt abgebrochen wurde, folgte sie einer Einladung, die der Bezirksjugendwart initiiert hatte, zur Hessenrangliste der Mädchen bis zum Alter von elf Jahren nach Langenselbold. Hier angekommen war es schon beindruckend. Die große Halle, neun Tische zur Austragung der Spiele und die gleichfarbigen Absperrungen, welche die einzelnen Spielbereiche voneinander trennten. Jede Platte war mit einem Schiedsrichtertisch und Zählgerät ausgestattet. Damen und Herren in schwarzer Kleidung, mit dem hessischen Wappen auf der Brust liefen durch die Halle und desinfizierten die Tische und Bälle. So etwas war Jasmin noch nicht begegnet, waren es doch die Zählschiedsrichter, die für jeweils einen Tisch zuständig waren. Bei den Verbandsspielen zählen meist die Betreuer oder Mannschaftskollegen, aber hier gab es richtige Schiedsrichter und alles war hoch offiziell.

Bis zum Beginn des Turniers konnten sich die Kinder an den Tischen aufwärmen und sich an die Atmosphäre in der Halle gewöhnen. Nach der Begrüßung durch den Ausrichter, den Oberschiedsrichter und den Vereinsvertreter von Langenselbold wurde verkündet, dass je fünf Spielerinnen in einer Gruppe spielen. Die beiden Erstplatzierten kämen jeweils weiter und bilden mit den beiden Ersten der anderen Gruppen ein Sechserfeld. Mit diesem Feld werden dann, durch eine „Jede gegen Jede“ Konkurrenz, die Plätze 1 – 6 ausgespielt. Egal, welches Spiel man verfolgte, jedem Zuschauer wurde klar, dass hier keine Anfänger mehr an der Platte standen. Auf Nachfragen bei den Betreuern der anderen Spielerinnen wurde schnell erkannt, dass es für die anderen Fünf keine Coronapause gegeben hatte und sie alle einer besonderen Förderung durch den HTTV in regionalen oder überregionalen Leistungszentren trainiert werden. Es war umso erstaunlicher, dass Jasmin über weite Strecken gut mithalten konnte, aber am Ende die größere Erfahrung und Cleverness der Gegnerinnen die Spiele entschieden.

Dabei sein ist alles und zur Hessenrangliste wird auch nicht jede eingeladen und es hat Jasmin wirklich Spaß gemacht. Für das erste Mal konnten Jasmins Vater und Trainer Harald Roth mehr als zufrieden sein. Es wäre nicht verwunderlich, wenn der Hessische Tischtennis Verband in den nächsten Tagen bei Jasmin anklopfen würde und sie eine Einladung zum Probetraining in einem Leistungsstützpunkt bekäme. Riesige Lust dazu hätte sie auf jeden Fall, betonte Jasmin auf Nachfrage eines Verbandvertreters.

Der Ball-Sport-Club 1985 Flörsheim e.V. trainiert mit der Jugend freitags von 17 bis 19 Uhr in der Riedschulhalle. Kinder und Jugendliche, die gerne einmal den Tischtennissport ausprobieren möchten, sind nach telefonischer Voranmeldung bei Trainer Harald Roth, Telefon 06145-1468, gerne gesehen. Einzelheiten werden bei dem Vorgespräch geklärt.


Dienstag, 15.06.2021

Tischtennis: Vom Tischtennis-Schnupperkurs zur Hessenrangliste

Djamila und Jasmin Elsenheimer
Das talentierte Schwesternduo Djamila und
Jasmin Elsenheimer im Trikot des BSC Flörsheim

Es sind gerade einmal zwei Jahre her, dass der Ball-Sport-Club Flörsheim mit dem Neustart einer Jugendabteilung im Tischtennis startete. Am 3. Mai 2019 versammelten sich rund20 Kinder in der Riedschulhalle um zu lernen, wie man den kleinen Plastikball beherrschen lernt.

Mit von der Partie war von Anfang an Jasmin Elsenheimer, die damals erst 7 Jahre alt war.

Mit den anderen Kindern absolvierte sie den Schnupperkurs bis nach den Sommerferien. Jede Woche wurden andere, abwechslungsreiche Übungen angeboten. Kindgerecht vermittelte Kindertrainer Harald Roth und sein Trainerteam den jungen Leuten, die Technik bei Vor- und Rückhandschlägen sowie Tricks und Kniffe, um ein Spiel für sich entscheiden zu können.

Nach den Sommerferien 2020 startete Jasmin mit ihrer älteren Schwester Djamila Elsenheimer in der Mädchenliga M18. In dieser Liga spielen Mädchen im Alter von 9 bis 18 Jahren zusammen, werden aber altersbezogen gewertet. In dieser Liga gewann sie fast jedes Spiel bei Gleichaltrigen oder nur geringfügig älteren. Somit stand der Flörsheimer Ballsportlcub mit seiner Mädchenmannschaft punktgleich mit dem Zweiten auf Platz 3. Leider wurde die runde coronabedingt abgebrochen und nicht gewertet.

Einen sensationellen Erfolg erzielte Jasmin seinerzeit  über eine Gegnerin aus einer M18 Mannschaft, die fast doppelt so alt war. Hierdurch wurden auch die Offiziellen des Tischtennissport auf die junge Flörsheimerin aufmerksam.

Ihre schnelle Auffassungsgabe, das Umsetzen der erlernten Techniken, eine hervorragende Beinarbeit und eine nicht zu bremsende Begeisterung für das Tischtennisspiel machen Jasmin zu einem großen Talent.

Im Training lehrt sie den Jungen das Fürchten, denn gegen ihre Spielweise ist bisher kein Kraut gewachsen. Mit ihrer Schwester Djamila und Milena Sannert, beide haben ebenso mit dem Schnupperkurs in 2019 begonnen, werden sie nach den Sommerferien in der Mädchenmannschaft M13 erneut zur Verbandrunde antreten.

Als besonderes Highlight für das junge Talent gilt die Einladung zur Hessenrangliste als eines von 18 Mädchen für Anfang Juli. Egal welchen Platz sie dort machen wird, dabei sein ist alles. Aufgrund ihres jungen Alters und ihrer herausragenden Spielweise werden wir sie in den kommenden Jahren möglicherweise öfter dort sehen.

Der Ball-Sport-Club drückt Jasmin Elsenheimer die Daumen. Allein die Nominierung für dieses Turnier ist eine Auszeichnung für sich.


Seite 1 von 93


1 2 3 4 5

©BSC-Flörsheim «» 01472 Seitenaufrufe. Aktueller Aufruf von 3.238.95.208 (ec2-3-238-95-208.compute-1.amazonaws.com)