Ball-Sport-Club 1985 Flörsheim am Main e.V.

Neueste Einträge im Forum:

Neueste Fotos im Fotoalbum:

BildBildBildBildBildBildBildBild

6. Tag des Schnupperkurses (19 Fotos)


Montag, 13.12.2021

Tischtennis: Tischtennis im Aufwind

Mannschaft Jugend
Die BSC´ler - Leo, Fabian, Cem-Miguel und Milena
vor dem Verbandsspiel.

Zum Abschluss der Vorrunde stehen die drei Mannschaften, (1. Herren, 2. Herren und Mädchen-M18) auf dem ersten Platz in den Tabellen. Die J 15-Jungenmannschaft erreichte einen bislang beachtlichen 4. Platz.

Bei den 1.Herren lief die Saison nur deshalb so gut, weil sie permanent Verstärkung aus der 2. Mannschaft erhielt. Dauerausfälle von Jürgen Schneiderund temporäre von Michael Hofmann galt es zu kompensieren. Den größten Anteil der Aushilfe trägt Norbert Lauterbach mit neun Einsätzen, gefolgt von Dominik Waloszczyk mit vier Einsätzen und Harald Roth mit drei Aushilfen. Parallel bestritten diese auch noch ihre Rundenspiele in der 2. Herrenmannschaft.

Die 2.Herrenmannschaft war neben den Stammspielern Norbert Lauterbach und Dominik Waloszczyk mit wechselnden Spielern auf den Plätzen 3 und 4 unterwegs. In der Vorrunde kamen insgesamt 9 Spielerinnen und Spieler zum Einsatz, die zum Teil erst seit wenigen Monaten beim Ball-Sport-Club Flörsheim trainieren. Unter diesen Gesichtspunkten ist der 1. Tabellenplatz eine beachtliche Leistung, der allen Beteiligten Respekt zollt.

Für die Mädchenmannschaft M18 steht der Name Elsenheimer für eine sichere Bank. Jasmin, 10 Jahre, mit Ihrer Schwester Djamila, 13 Jahre, haben den anderen Mannschaften im Kreis das Fürchten gelehrt. Neun Siege, mit 42 gewonnenen und nur 3 verlorenen Spielen, sprechen für sich. Beide Spielerinnen wurden im letzten Halbjahr in das Kreisleistungszentrum aufgenommen und haben hier ihr Können weiter ausgebaut. Jasmin Elsenheimer wird auch an den Hessenmeisterschaften teilnehmen! Ein Dank geht an ihren Vater, der die beiden immer gefahren hat und mittlerweile für den BSC als lizenzierter Kindertrainer zum Einsatz kommt. Milena Sannert kam als Ersatzspielerin nur einmal zum Einsatz mit einem Sieg und einer Niederlage.

Bei der Jungenmannschaft J15 kamen insgesamt fünf Jungs und Milena wechselweise zum Einsatz. Mit Leon (6), Raphael (5), Fabian Richter und Cem-Miguel Türkdal mit je vier Einsätzen wurde die Rumpfmannschaft gebildet und durch Leo und Milena zeitweise ergänzt. Das förderte die Spielpraxis der Buben und des Mädchens, hatte aber zur Folge, dass nicht immer der „stärkste Sturm auf dem Eis“ war. Zudem galt es noch den Altersunterschied in der Liga zu bewältigen, startete die Mannschaft oft vor Gegnern, die wesentlich älter und erfahrener waren. Im schlimmsten Fall endete ein Spiel mit 0:10 gegen die Flörsheimer Mannschaft, weil alle Spiele gespielt werden müssen und nicht nach dem 6. Punkt der Spielabbruch erfolgt. Der 4. Platz von sieben Mannschaften ein durchaus respektables Ergebnis.

Nach der Vorrunde kann aufgrund einer neuen Regelung eine weitere Jugendmannschaft für die Verbandsrunde gemeldet werden. Tim, Tom, Hagen, Luca, Mark und Nico stehen bereit in die neue Saison zu starten. Hier wurde durch den angehenden C-Trainer Ersin Karacan schon umfangreich vorgearbeitet und mit Hilfe der Eltern, die den Fahrdienst bei Auswärtsspielen übernehmen werden, eine stabile Grundlage gelegt, die Runde bis zum Ende durch zu stehen, falls nicht Corona wieder zur Beendigung jeglichen Sportbetriebes zwingt. Aber der BSC Flörsheim denkt positiv und bekanntlich stirbt die Hoffnung erst zum Schluss.


Dienstag, 09.11.2021

Tischtennis: Jasmin Elsenheimer ist Bezirksmeisterin

Bzm
Die junge und zierliche Jasmin Elsenheimer, 3. v.l., mischt die
Konkurrenz im Bezirk West auf.

Am Samstag fanden in Selters die Bezirkseinzelmeisterschaften West für den Nachwuchs des Hessischen Tischtennisverbandes statt.

Am Start war auch die Flörsheimerin Jasmin Elsenheimer vom Ball-Sport-Club, die sich im September bei den Kreiseinzelmeisterschaften in der Klasse Mädchen 13 qualifiziert hatte. Begonnen wurde das Turnier mit einer Runde Doppel im KO-System, bevor es mit den Gruppenspielen im Einzel weiter ging. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Mingni Zhang vom TTV Eschborn-Niederhöchstadt, mit der sie zum ersten Mal zusammenspielte, gewannen sie die erste Runde glatt mit 3:0 Sätzen.

Auch ihr erstes Einzel konnte Elsenheimer souverän mit 3:0 Sätzen gewinnen. Danach traf sie auf Helena Lange, die fast zwei Köpfe größer war als Jasmin. Unbeeindruckt davon gewann sie das Spiel klar mit 11:1, 11:9 und 11:3. Im letzten Gruppenspiel musste das Tischtennistalent gegen Varshanaa Surendran antreten, die in der Liga bei den Jungen 18 spielt, wie ihre Trainerin berichtete. In einem umkämpften Spiel musste sie sich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Weiter ging es mit dem Halbfinale im Doppel, wo Jasmin Elsenheimer mit ihrer Partnerin auf die Kreismeister des MTK trafen. In einem knappen Match konnten die Mädchen zwei Mal den Satzrückstand ausgleichen, was vor allem deswegen gelang, da Mingni mit ihren Aufschlägen zu einigen direkten Punkten kam. Trainer Norbert Lauterbach ermutigte das Mädchendoppel vor dem entscheidenden fünften Satz und baute auf ihre bessere Phase nach dem Wechsel. Es kam aber ganz anderes. Beim Wechsel führten sie überraschenderweise 5:1 nach Punkten und konnten diesen Vorsprung knapp mit 11:9 über die Ziellinie retten.

Im Viertelfinale der Einzelkonkurrenz traf die Flörsheimer Ballsportlerin dann auf eine Materialspielerin, gegen die sie kein Mittel fand und ihre Schupfbälle zu oft hinter dem Tisch landeten. Somit ging das Spiel 3:11, 9:11 und 7:11 an die Gegnerin. Elsenheimter konnte sich nun für den BSC Flörsheim voll auf das Finale im Doppel konzentrieren. Coronabedingt durfte jeweils nur ein Betreuer jedes Teams an der Box sitzen. Man verständigte sich darauf, dass im Finale die Trainerin von Mingni diese Aufgabe übernehmen sollte. Zusammen mit Jasmins Mutter verfolgte der Flörsheimer Trainer Lauterbach das Finale also von der Tribüne aus. Am Ende konnte der Titel relativ ungefährdet mit 3:1 Sätzen errungen werden. Der Ball-Sport-Club Flörsheim gratuliert seiner jungen Spielerin Jasmin Elsenheimer zum Erringen der Bezirksmeisterschaft.

Tischtennis- und badmintoninteressierte Kinder wie Erwachsene sind beim BSC Flörsheim herzlich willkommen.


Mittwoch, 06.10.2021

Tischtennis: Dreimal Podium für BSC‘ler bei den Kreismeisterschaften der Jugend

Unsere noch recht junge Jugendabteilung erzielte tolle Ergebnisse bei den diesjährigen Kreismeisterschaften und lassen auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.

Bild 1
Jungeneinzel J11 – Fabian Richter erzielte den vierten Platz
bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in Weilbach und qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften.
J11
Jungeneinzel J11 – Fabian Richter und Mark Müller erzielte den dritten Platz
bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in Weilbach.

 

M13

Mädcheneinzel M13 – Jasmin Elsenheimer erzielte den zweiten Platz
bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in Weilbach und qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften.
*M11 ist sie schon für die Hessenmeisterschaften qualifiziert und durfte hier nicht starten.
M13

Mädchendoppel M13 – Jasmin Elsenheimer erzielte den zweiten Platz
(mit Karolina Politoukhin aus Weilbach)
Mädchendoppel M15 – Djamila und Jasmin Elsenheimer erzielte den dritten Platz
Teilnehmer

Teilnehmer der Kreismeisterschaften – Mark Müller, Fabian Richter, Leo Richter,
Hagen Colloseus, Cem-Miguel Türkdal, Leon Weber (Djamila und Jasmin Elsenheimer)

 


Freitag, 24.09.2021

Presse: Erfreulicher Zuwachs im Tischtennis

Trotz geringer Teilnehmerzahl bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Ball-Sport-Club 1985 Flörsheim e.V. konnte insbesondere aus der Tischtennisabteilung über einen sehr erfreulichen Mitgliederzuwachs berichtet werden. Sowohl im Kinder- und Jugendbereich als auch bei den Erwachsenen geht die Abteilung gestärkt aus der Coronazeit hervor. Dies führt Dominik Waloszczyk, der stellvertretend für die Abteilung berichtete, auf die Werbeaktionen und das durchgängige Trainingsangebot zurück. Es wurde nichts unversucht gelassen, den Sportlern Alternativen anzubieten in der Zeit, in der die Hallen geschlossen waren. Die Tischtennisplatten im Stadtgebiet erwiesen sich hierbei als gute Möglichkeit, dem Sport im Freien nachzugehen und auch auf sich aufmerksam zu machen. Die Abteilung ist vor kurzem mit zwei Herren- und zwei Jugendmannschaften erfolgreich in die Saison gestartet.

Die Möglichkeit der Alternativen unter freiem Himmel boten sich für die Abteilung Badminton leider nicht. Die Zeit der gesperrten Hallen überbrückten die meisten Spielerinnen und Spieler mit dem Anmieten von teuren Plätzen in der Umgebung. Insbesondere im Schüler- und Jugendbereich wird man sich verstärkt um die Gewinnung neuer Mitglieder bemühen. Abteilungsleiter Daniel Fielitz konnte berichten, dass die gewachsenen Strukturen im Erwachsenenbereich dafür sorgen, dass hier keine merklichen Abgänge zu verzeichnen sind und die vier Mannschaften in Form der Spielgemeinschaft mit dem SV DISBU Rüsselsheim nahezu unverändert seit September wieder am Spielbetrieb teilnehmen. In der Hoffnung, dass diese Saison nicht wieder wegen Corona abgebrochen werden muss. Auch eine Jugendmannschaft ist am Start. Interessierten Hobbyspielern sei vor allem das Training in der Sporthalle des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums montags von 20-22 Uhr empfohlen. Robin Erbes, selbst langjähriges Vereinsmitglied des BSC, hat seine C-Trainerlizenz erworben und bietet Training für alle Spielstärken an.

Erfreut konnte 1. Vorsitzende Nathalie Höfgen zudem über die Bewilligung des Antrags im Zuge des Förderprogrammes „Ehrenamtskampagne“ berichten, die dem Verein die Anschaffung von Hard- und Software zur Digitalisierung ermöglicht, ohne, das eigene Vereinsbudget zu sehr zu belasten. Für das nächste Jahr erhofft sich Höfgen eine Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb und insbesondere der Möglichkeit, mit Vereinsausflügen und Feiern das Vereinsleben und die Geselligkeit verstärkt wieder aufleben lassen zu können nach der coronabedingten Zwangspause.

Neben den Ergänzungswahlen wurden jeweils einstimmig in den geschäftsführenden Vorstand gewählt:

2. Vorsitzender - Dominik Waloszczyk

1. Kassierer - Günter Dörrhöfer

1. Schriftführerin - Katrin Remsperger

Wer selbst gerne einmal den Badminton- oder Tischtennisschläger schwingen, Corona-Kilos verlieren und in netter Gesellschaft sein will, kann sich über die Homepage www.bsc-floersheim.de informieren und ist herzlich willkommen. Für eine Trainingsteilnahme ist der Nachweis nach 3G erforderlich.


Seite 1 von 94


1 2 3 4 5

©BSC-Flörsheim «» 03742 Seitenaufrufe. Aktueller Aufruf von 75.101.211.110 (ec2-75-101-211-110.compute-1.amazonaws.com)